Omas Weisheit

Immer wieder sagen mir die Menschen um mir herum, dass es doch eh nichts wird. Warum ich mich darauf einlasse? Ich bin ja noch jung, sich dann an nur einen Mann zu binden ist doch bescheuert und es laufen doch so viele hübsche Kerle durch die Strassen unserer Stadt.

Meine Gefühle für den Mann sind scheinbar egal und das es mich verletzt, dass niemand sagt „Hey, ihr schafft die drei Jahre schon“ macht es einfach nicht besser.

In mir breitet sich die Angst aus und auch bei meinem Freund. Uns beiden merkt man einfach an, dass wir Angst haben und auch dass wir den anderen nicht verletzten wollen.  Jederzeit könnte die Trennung folgen, weil man sich zu selten sieht und sich auseinander lebt, aber glauben die Menschen wirklich wir wissen das nicht?

Meine Oma sagt immer:

Lass die Leute einfach reden!
Wer liebt der kämpft auch und du bist eine Kämpferin. 
Ihr müsst es aber auf jeden Fall versuchen, denn wer nicht wagt der gewinnt auch nicht und wenn ihr euch von den negativen Gedanken aufhalten lässt, dann hat euer Kopf den Kampf mit dem Herzen verloren.
Und das Herze sollte niemals als Verlierer aus dem Ring steigen.

close up of couple holding hands

Photo by Pixabay on Pexels.com

Advertisements

Die Testphase vor dem Abenteuer

Der letzte Monat bricht an.
Die letzten Tage in dem er noch hier ist. In fast zwei Wochen (vielleicht auch weniger) ist er weg … fast 500 km von hier.

Ich setze mich auf mein Bett, sehe zu dem Baum vor meinem Fenster. Der Bildschirm meines Handys leuchtet auf und eine Nachricht von ihm erscheint. Ihm ging es gut, er war für ein paar Tage mit seinem besten Freund auf einer Radtour. Mit dem Fahrrad quer durch Deutschland und einfach nur ein Ausflug unter Männern.

Wir texten uns nicht voll – wie auch wenn er in den Pedalen treten muss? Jedoch ist die „gute Nacht“ – Nachricht am Abend einfach Pflicht und auch so nimmt er sich bei jeder Pause um mit kurz zu schreiben oder seinen Standort zu schicken. So habe ich das Gefühl etwas dabei zu sein und kann seine Reise genau verflogen. Ich bin zwar einige Kilometer entfernt doch trotzdem bei ihm.

Natürlich vermisse ich ihn und ein Lächeln breitet sich auf meinen Lippen aus bei jeder Nachricht in der er nur wissen möchte was es so neues bei mir gibt und vor allem wie es mir geht.

Ja ich freue mich.
Ich freue mich, wenn er wieder bei mir ist und ich ihm um den Hals fallen kann.

man and woman couple wearing their silver couple bond ring

Photo by Josh Willink on Pexels.com

Paper Princess – Die Versuchung

Autor/in: Erin Watt
Sprache: Deutsch
Umfang: 384 Seiten
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 01.03.2017
ISBN: 9783492060714
signature-2
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …
signature-5
Die Geschichte handelt von Ella einem Mädchen, welches sich durchs strippen über Wasser halten muss. Ihre Mutter ist verstorben und so muss sie sich allein durch die Welt schlagen. Eines Tages kreuzt ein reicher Mann in ihrer Schule auf und behauptet ihr Vormund zu sein. Von einem Moment zum anderen macht ihr Leben eine 180 Grad Wendung – nur hat sie dabei nicht mit ihren neuen, fünf „Stiefbrüdern“ gerechnet, welche sie nicht in diesem Luxusleben dulden. Mit betreten in die schicke Vila geht das Gefühlschaos los und Ella taucht in eine komplett neue Welt ab.
signature-3
Das Buch hätte ich wahrscheinlich nie gelesen, wenn eine Freundin mir nicht dazu geraten hätte. Das Cover und auch der Klappentext hat mich nicht besonders überzeugt und auch die Handlung allgemein war nicht so meins. Es sind einfach zwei Welten die in diesem Buch aufeinander treffen wodurch auch das Gefühlschaos entsteht.
Ich kann mir natürlich vorstellen, dass es für jemanden wie Ella nicht leicht ist von der „Gosse“ in eine Villa zu ziehen und das eigene Leben komplett umzukrempeln.
Jedoch muss ich ehrlich sagen, dass ich mich vor allem in den Charakter Easton verguckt habe. Er war wirklich die einzige Person, welche mir direkt gefallen hat. Mit den anderen Personen, egal ob Hauptcharakter oder Nebencharakter konnte ich nicht wirklich etwas anfangen.
Mit der Geschichte allgemein bin ich einfach nicht warm geworden. Manche Handlungen auf Situationen machten für mich einfach keinen Sinn (vielleicht habe ich in den Fällen auch eine andere Sichtweise oder Einstellung). Zudem finde ich etwas „komisch“, dass nicht nur die Hauptperson Ella super heiß sein soll – sondern auch die 5 Royals Brüder heißer als der andere sein soll. In diesem Punkt ist die Geschichte einfach am unglaubwürdigsten.
Die anderen Bücher aus dieser Reihe hätte ich eigentlich nicht gelesen, wäre da nicht das letzte Kapitel gewesen. Umgehauen hat es mich nicht, die Situation hat mich nur an eine ähnliche aus meinem Leben erinnert und ich wollte anhand des nächsten Buches herausfinden ob Ella eine vernünftige (realistische) Entscheidung treffen wird oder nicht.
Ich gebe dem Buch zwei von fünf Monden:
☾☾

PS: ich mag dich

signature-4ps-ich-mag-dich

Autor/in: Kasie West
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Fester Einband
Umfang: 368 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 28.07.2017
ISBN: 9783551583666
signature-2Im Chemieunterricht kritzelt Lily eine Zeile aus ihrem Lieblingslied auf den Tisch – und erlebt eine Überraschung: Am nächsten Tag hat jemand geantwortet, der den Song auch kennt! Schnell entwickelt sich zwischen ihr und dem namenlosen Schreiber eine Brieffreundschaft. Sie tauschen Musiktipps und lustige Geschichten aus, aber auch geheime Wünsche und Sorgen. Mit jedem Zettel verliert Lily ihr Herz ein bisschen mehr an den Unbekannten. Doch als sie herausfindet, wer ihr da schreibt, wird alles plötzlich ziemlich turbulent. Luftig-leicht, bezaubernd vergnüglich und rundum schön – eine Liebesgeschichte zum Schwärmen und Schwelgen!
signature-5
In dem Buch PS: ich mag dich geht es um die junge Lily, welche sich gern mit der Musik auseinandersetzt. Ihr Notizbuch ist dabei ihr Heiligtum, denn in diesem schreibt sie jede Idee für einen neuen Song nieder – ihr großer Traum ist es bei einem Songschreibwettbewerb mitzumachen. Problem an der ganzen Sache: einen Song zu schreiben ist nicht ganz einfach. Die besten Ideen bekommt Lily im Chemieunterricht. Eines Tages kritzelt sie ihr Liebeslied auf die Tischplatte und ist überrascht als in der nächsten Stunde jemand ihr geantwortet hat. Aus den anfangs kleinen Nachrichten entwickelt sich eine Brieffreundschaft.
Nur wer ist die unbekannte Person mit der sie sich über die Musik, das Leben, die Liebe, ihre Wünsche und Sorgen austauscht?
signature-3
Eine wirklich süße Liebesgeschichte. Ich fand sie vor allem sehr schön geschrieben, wodurch ich sie flüssig lesen konnte und auch keine Probleme hatte dem Inhalt zu folgen.  Für zwischendurch ist sie daher einfach perfekt.
Leider war ich etwas enttäuscht, denn in dem Augenblick als alle Charaktere vorgestellt worden war mir schon klar wer hinter Lilys Brieffreund steckt – diese Vermutung hat sich leider auch bestätigt. Mit Lily konnte ich mich direkt identifizieren. Sie gehört zwar eher zu den Außenseitern der Schule, ist aber dennoch nicht auf den Mund gefallen. Einfach super.
Jedoch fand ich dieses Buch trotzdem sehr schon. Es war einfach niedlich wie Lily eine Freundschaft anhand von anfangs kleinen Zettelchen und später Briefen mit einem unbekannten Mitschüler führt. Zudem schlich sich auch ab und an ein kleines Schmunzeln über meine Lippen bei manchen Situationen, wenn es darum ging herauszufinden wer der unbekannte Brieffreund war.
Ab und an fand ich das Thema „Musik“ etwas nervig, jedoch konnte man dieses sehr gut aushalten und dank der niedlichen Story auch drüber hinwegsehen. Zudem gab es einige  Stellen die einfach unnötig waren und somit das Buch in die Länge gezogen haben.
Zum Cover und auch zum Titel kann ich nur sagen: beides passte wie die Faust aufs Auge. Einen besseren Titel kann es für das Buch glaube nicht geben und auch das Cover finde ich wie gesagt sehr passend.
In allem und einen kann ich sagen, dass ich das Buch einfach super finde.
Ich gebe dem Buch vier von fünf Monden:
☾☾☾☾

Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung

signature-4

Autor/in: Stefanie Hasse
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag: Loewe
Erscheinungsdatum: 24.07.2017
ISBN: 9783785585696
signature-2
Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen …
signature-5
Als Kiera noch ein kleines Mädchen war bekommt sie auf dem Jahrmarkt von einem mysteriösen Fremden eine Münze geschenkt.
Jahre später findet sie diese beim Aufräumen wieder. In dem Moment als sie sich an dieser schneidet, geht alles recht schnell und ihr ganzes Leben gerät vollkommen durcheinander. Als währe das nicht schon verwirrend genug, kreuzen plötzlich zwei Typen an ihrer Schule auf. Einer von den beiden behauptet, dass Kiera mit der Münze das Schicksal beeinflussen könnte. Im nächsten Moment finde sich Kiera in einem Kampf wieder – in einem Kampf um die Münze.
signature-3
Die Idee finde ich nach wie vor einfach super, jedoch muss ich sagen, dass mich die Gesichte nicht richtig fesseln konnte und ich sie zum Teil einfach nur langgezogen fand.
Wie gesagt die Idee rund um die Münze fand ich wirklich super und die Autorin hätte viel daraus machen können, jedoch hat sie einfach nicht meinen Nerv getroffen. Die ganze Handlung war einfach vorhersehbar und ich fand es an einer Stelle einfach nur noch amüsant wie ich die Geschichte nach jedem Kapitel selbst weiter erzählen konnte und in meinen Gedanken bestätigt wurde.
Der Schreibstil ist einfach, aber auch gut zu lesen – daran habe ich echt nichts auszusetzen. Ab und an habe ich mich dabei erwischt wie ich einige Seiten einfach quer gelesen habe und zu meinem Entsetzen habe ich auch scheinbar nichts verpasst.
An manchen Stellen fand ich es verwirrend und ich hatte das Gefühl, dass die Autorin ihre Gedanken nicht so recht in Worte fassen konnte oder besser gesagt nicht erklären konnte, was sie genau meint. Zudem fand ich, dass alle Themengebiete in dem Buch einfach nur angekratzt und nicht tiefgründiger bearbeitet wurden. Zum Beispiel, dass Kiera Sängerin in der Band ist, jedoch die Leidenschaft dahinter nicht wirklich zum Vorschein kommt. Jeder Charakter konnte in eine typische Schublade gepackt werden. Es gab einen Badboy, den verknallten, besten Freund, eine Zicke, … (irgendwie erinnert mich das ganze an Twilight).
Den zweiten Teil dieses Buches werde ich mir nicht kaufen und auch nicht lesen.
Ich gebe dem Buch einen von fünf Monden:

Hoi

Ich weiß nicht so recht wie ich anfangen soll, aber ich probiere es einfach mal…

Hey, mein Name ist Sabrina und na ja willkommen auf meinem Blog.
Vielleicht wäre es angebracht kurz zu erklären um was es auf dieser Seite eigentlich gehen wird. Im Grunde umfasst dieser Blog zwei Themen:
Zum einen geht es um Bücher. Ich liebe es einfach zu lesen und über die Geschichten, die ich lese zu reden, mich auszutauschen und mein Feedback zu geben. Dieser Bereich umfasst den ersten Teil dieses Blogs. Ich möchte meine Meinung zu Büchern abgeben und mit anderen über ihre Sichtweise reden.

Zum anderen geht es um das Thema Fernbeziehung. Oh ja, ein großer Themenwechsel, aber bald werde ich mich mit diesem Thema auseinandersetzen müssen und ich möchte meine Erfahrungen, Gedanken und Gefühle niederschreiben.

Ich bin immer offen für Kritik und nehme mir jeden Rat sehr zu Herzen. Aus dem Grund bitte ich dich mir vor allem die Sache mit der Fernbeziehung mir nicht schlecht zu reden, denn diese Entscheidung habe ich für mich getroffen und eine negative Einstellung zu dem Thema finden auf diesen Blog zurzeit keinen Platz. Ich möchte einfach so positiv wie möglich an die Sache rangehen.

woman in blue denim jacket sitting near body of water

Photo by Eneida Nieves on Pexels.com